Ettlinger Stadtwald 2021-2023

Der Ettlinger Stadtwald hat sich aufgrund der häufigeren Niederschläge und der kühleren Temperaturen im Jahr 2021 erfreulicherweise etwas erholt.

Zum einen blieb die befürchtete Massenvermehrung des Borkenkäfers aus. Deshalb mussten nur 1.000 Festmeter (2020 waren es 3.500 Fm) gefällt werden. Zum anderen hat das gute Wetter bei den Sämlingen und Jungbäumen das Wachstum gefördert und führte zu einer verbesserten Vitalität. Die Holzernte hiebreifer Fichten brachte zudem gute Erträge in den Waldhaushalt ein.

Auch die Fördermittel von Land und Bund in Höhe von ca. 210.000 Euro unterstützten den Wiederaufbau geschädigter Waldflächen und den langsamen Umbau des Waldes mit klimaresistenteren Baumarten.

Ähnlich werden deshalb auch die kommenden zwei Forst­wirtschaftsjahre 2022/23 hinsichtlich des Holzeinschlags, der Pflege von Jungbäumen und der Neupflanzung sein.

So werden wir Ettlinger Bürger*innen auch weiterhin unser Naherholungsgebiet als Spaziergänger, Wanderer, Jogger, Radfahrer oder gar als Mountainbiker genießen können, wenn wir und dabei an die allgemeinen Waldregeln halten und Rücksicht auf Menschen, Tiere und Pflanzen nehmen.

Ihr Beate Horstmann

Artikel kommentieren