Pop-up- Radweg entlang der „Eckerle-Umleitung“

Fraktionsantrag der Listenverbindung BfU/Grüne im Gemeinderat Malsch

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Fraktion BfU/Grüne im Rat der Gemeinde Malsch stellt folgenden Fraktionsantrag:

Der Gemeinderat möge beraten und beschließen:

Die Verwaltung wird gebeten,

1. die Anlegung eines temporären Radfahrstreifens oder Radfahrschutzstreifens an der Otto-Eckerle-, Bosch- und Daimlerstraße im Bereich der Fahrradumleitung zu prüfen.

2. das Ergebnis der Prüfung mit einer Kostenschätzung und Benennung eines möglichen Umsetzungszeitraumes zeitnah vorzustellen.

Begründung:

Die Radwegumleitung befindet sich an stark befahrenen Straßen im Gewerbegebiet. Die Anlage von geschützten Radfahrstreifen erhöht die Sicherheit von Radfahrenden enorm. Darüber hinaus ist der Verlauf der Umleitung besser erkennbar.

Für die Fraktion, Ellen Hackstein, 15.06.2020

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel