Ein neues Gewerbegebiet in Waldbronn?

Auf die im Vorfeld bereits zu erkennende Akzeptanz des neu eingebrachten Standorts für ein Feuerwehrhaus reagierte die Verwaltung prompt mit dem Vorschlag ein neues Gewerbegebiet von 3,7 ha an dieser Stelle auszuweisen. Dann könnten auch gleich die Gemeindegärtnerei und der Bauhof hier unterkommen. Das in dem Gebiet bereits Ausgleichsmaßnahmen für das Baugebiet Rück II durchgeführt wurden, interessierte dabei nicht. Es dürfte keine Überraschung sein, dass wir Grünen die Ausweisung eines Gewerbegebiets – gleichgültig welcher Größe – an dieser Stelle ablehnen. Einmal vorausgesetzt, man bräuchte wirklich 7000 m² für das Feuerwehrhaus, dann wäre eine Fläche von 3,7 ha mehr als das fünffache. Das ist in hohem Maße unverhältnismäßig.

Das haben auch die anderen Fraktionen so eingeschätzt. Die CDU-Fraktion schlug 1,5 ha, die Freien Wähler 0,5 ha vor. In der Abstimmung erhielten 1,5 ha Ausweisung als „Flächen für den Gemeinbedarf“ die Mehrheit – natürlich gegen die Stimmen von uns Grünen. Wir werden uns dafür einsetzen, dass diese Fläche am Gewerbegebiet „Fleckenhöhe“ wieder abgezogen wird. De Facto sehen wir – sollte es tatsächlich zum Bau des Feuerwehrhauses an dieser Stelle kommen – hiermit den Einstieg in die Bebauung der Fleckenhöhe geschafft. Aller Erfahrung nach wird es dann Stück für Stück weitergehen und die Natur hat vor allem zum Nachteil der Artenvielfalt das Nachsehen.

Artikel kommentieren

X