ISEK – Wie entwickeln wir unsere Stadt weiter

Vor einem Jahr befasste sich der Gemeinderat während einer Klausurtagung mit dem Integrierten StadtEntwicklungs­Konzept (ISEK) für Ettlingen. Jetzt – wegen Corona mit erheb­licher Verzögerung – soll es im Rahmen einer 2-tägigen Klausur weiter gehen.  Als Schwerpunkte geplant sind die Fortschreibung des seit 2020 ausgelaufenen Klimaschutz-konzepts und ein Mobilitätskonzept für Ettlingen.

ISEK als ganzheitlicher Ansatz zur Lösung der Herausforde­rungen der Stadtplanung ist für uns Grüne das richtige Mittel. Die Teilbereiche der Stadtentwicklung wie Mobilität, Energie, Digitalisierung, Wohnen, Wirtschaft, Arbeiten, stehen in einem engen Zusammenhang miteinander. Eine nur teilweise Betrachtung muss zu Fehlern führen. Die Planung darf sich auch nicht auf die Kernstadt beschränken, sondern muss alle Ortsteile einbeziehen. Unser Anteil zur Erreichung der Klimaneutralität gemäß den internationalen und nationalen Zielsetzungen muss definiert werden.

Der Klimaschutz muss immer im Fokus bleiben.

Vor einem Jahr hatten wir den ISEK-Prozess begonnen. In der jetzt kommenden Klausurtagung wollen und müssen wir den Weg festlegen für uns und die nachfolgenden Generationen.

Ihr Andreas Pérrin

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel