Die Radschutzstreifen in der Talstraße Waldbronn

Ein Bürger schnitt dieses Thema in der Bürgerfragestunde an und informierte über die Unzulänglichkeit der schmalen Radschutzstreifen. Wir griffen dieses Thema später in der Fragestunde des Gemeinderats auf und präzisierten die Probleme: Die Schutzstreifen sind zu schmal und erfüllen nur mit Hinzurechnung der Gosse die Mindestbreite von 1,25 m.  An den Engstellen der Talstraße entwickeln sich gefährlich Situationen, weil die Radfahrenden dann nach links in den Autoverkehr wechseln müssen. Außerdem ist der für Schutzstreifen empfohlene Abstand von 75 cm entlang von längsparkenden Fahrzeugen nicht eingehalten. Ob die Gullys, die auch straßenparallele Schlitze aufweisen, zu einem Problem für schmale Räder werden können, müsste auch noch untersucht werden. Die Verwaltung sicherte uns zu, sich der Probleme anzunehmen und auch die Radfahrgruppe des Leitbilds mit in die Überlegungen einzubeziehen.

Artikel kommentieren

X