Lärm um die Lärmreduzierung

Der Lärmaktionsplan unserer Stadt ist in der 3. Runde. Verschärfte Vorgaben von EU und Bund sind umzusetzen und bieten neue Chancen, die Belastungen weiter zu reduzieren. Ein Fachbüro hat die Lärmbelastungen in und um Ettlingen neu ermittelt. Dem Ausschuss für Umwelt und Technik wurden die Ergebnisse präsentiert und folgende Maßnahmen zur Umsetzung empfohlen:

  • weitere Reduzierungen innerorts auf 30 km/h,
  • Tempobegrenzung nachts auf der A5 auf 100 km/h,
  • Sanierung vom Belag einiger Straßen der Kernstadt.

Die durchgängige Begrenzung auf 30 km/h in der Rhein­straße war strittig. 10 Sekunden Zeitverlust zwischen Diesel- und Bunsenstraße oder mehr Ruhe für die Anwoh­ner waren abzuwägen. Grüne, SPD und FW/FE setzten sich mehrheitlich für die Ruhe der Anwohner durch. Das abschließende Wort hat nun der Gemeinderat.

Mit den reduzierten Grenzwerten steigt auch die Chance auf Tempo 100 auf der A5, da die ermittelten Nachtwerte in Bruchhausen und Ettlingen West überschritten werden.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen ruhigen Herbst.

Ihre Kay Dittner

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel