Moria – Menschenunwürdiges Schauspiel

Bereits vor der letzten Woche waren die Zustände in Moria alles andere als menschenwürdig.

13.000 Menschen werden dort gehalten!

In den Medien spielte das leider nur eine untergeordnete Rolle und doch können wir nicht sagen, wir hätten es nicht gewusst. Dies hat sich durch den Brand verändert, die Weltöffentlichkeit sieht, wie wir Europäer mit der Würde des Menschen umgehen. Nun wurden nicht nur Tausende obdachlos, es fehlt obendrein an Nahrung und Wasser. Hinzu kommen Covid-19 Fälle, die nicht versorgt werden. Innenminister Seehofer ist bereit bis zu 150 unbegleitete Minderjährige nach Deutschland zu holen. Ein Ansatz, aber keine wirkliche Hilfe.

Nur wer ein Herz aus Stein hat, argumentiert jetzt noch hin und her, wer den ersten Schritt tun soll, um die Menschen in größter Not aufzunehmen. Viele Kommunen und Bundesländer haben nach der Flüchtlingswelle 2015 viel investiert in Unterkünfte, so auch Ettlingen. Erklären wir uns bereit, jetzt sofort zu helfen – wir haben Platz.

Ihr Jannik Obreiter

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel